Familienunternehmen

Nachhaltig im besten Sinne: Möbel von Interlübke sind besonders langlebig

Interlübke: Ein „einrichtungsweisendes“ Unternehmen

Zwei Brüder waren es, die 1937 eine Firma gründeten, die sich zunächst auf poliertes Schlafzimmermobiliar spezialisierte: der gelernte Tischler Leo Lübke und der Kaufmann Hans Lübke, die beide bereits Erfahrung im Bereich Möbelanfertigung hatten, die sie beim dritten Bruder Heinrich sammeln konnten, der sich auf die Produktion von Stühlen undWeiterlesen

Hipps größtes Geschäftsfeld ist nach wie vor die Säuglingskost

Hipp – vielleicht nicht hip, aber dafür top

Jedes Kind kennt sie – wortwörtlich: Wer hat nicht im zarten Säuglingsalter zumindest einmal Babynahrung von Hipp gegessen? Täglich werden 1,5 Millionen Gläschen im bayerischen Pfaffenhofen produziert, auf satte 51 Prozent Marktanteil in Deutschland kommt Hipp bei Säuglingsnahrung. Über 270 Produkte hat Hipp aktuell im Sortiment, darunter Tees, Säfte undWeiterlesen

Weltweit im Einsatz: Motorsägen der Marke Stihl

Besser sägen mit Stihl

Aller Anfang ist schwer – und das ist in diesem Falle wörtlich zu nehmen: Um die 50 Kilogramm wog die erste Kettensäge aus dem Hause Stihl und musste von zwei Mann bedient werden. Es war das Jahr 1926 und Andreas Stihl hatte kurz zuvor in Stuttgart die „A. Stihl Maschinenfabrik“Weiterlesen

Am 17. März 1972 eröffnete Dirk Roßmann in der Jakobistraße 6 in Hannover den ersten „ROSSMANN-Markt für Drogeriewaren“.

Rossmann – die Erfolgsgeschichte des ersten Drogerie-Discountmarkts

Der Rossmann-Erfolg begann mit einer Idee: Der gelernte Drogist Dirk Roßmann wollte Drogerieartikel zu Discounterpreisen anbieten. Am 17. März 1972 eröffnete er in der Jakobistraße 6 in Hannover den ersten „ROSSMANN-Markt für Drogeriewaren“ in Deutschland. Die Kunden kamen scharenweise und verließen das Geschäft mit vollen Tüten. Als Dirk Roßmann, damalsWeiterlesen

Das Vorwerk-Stammhaus in Wuppertal

Vorwerk – Erfolg durch Kontinuität und Bereitschaft zum Wandel

Die Vorwerk & Co. KG steht für Tradition und Familiensinn – und das seit mehr als 130 Jahren. Im Jahre 1883 gründeten die Brüder Carl und Adolf Vorwerk die „Barmer Teppichfabrik Vorwerk & Co.“ und legten Deutschland den ersten Teppich zu Füßen. Es folgte die Produktion von Autoachsen, Getriebe- undWeiterlesen